Keilriemen

Keilriementriebe sind die einfachste Form der reibschlüssigen Zugmittelgetriebe, die aus zwei Keilscheiben und Keilriemen bestehen. Ob als Taperlock System oder als gefertigte Scheibe bieten wir mit dem entsprechenden Riemen eine perfekt abgestimmte Lösung.

Keilriemen werden in verschiedenen Formen gefertigt. Neben der klassischen Bauart mit der ummantelten Gewebelage in unterschiedlichen Profilen und dem Schmalkeilriemen, werden immer häufiger flankenoffene Keilriemen mit verbesserten Verschleißverhalten sowie formgezahnte Keilriemen eingesetzt.

Keilriemen besitzen einen trapezförmigen Querschnitt, werden meist endlos gefertigt und bestehen aus Gummi mit einer Textil- oder Stahleinlage. Sie verbinden verschiedene Bauteile eines Motors miteinander und zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Hohes Leistungsvermögen
  • geringer Wartungsaufwand
  • hohe Riemengeschwindigkeiten möglich
  • effizientes Preis-/Leistungsverhältnis
  • kompakte, platzsparende Form
  • alle Profillängen nach Anfrage ab Lager lieferbar

Anwendungsbeispiele

  • Schwermaschinenbau – Brecheranlagen
  • Ventilatoren – Axialgebläse
  • Baumaschinen-Mischer

Die Reibung der Riemenflanken in einer keilförmigen Rille ist wesentlich höher als bei einer flachen Auflage. Die Übertragung der Umfangskraft erfolgt also durch die Reibungskräfte als Folge der hohen Anpresskräfte an den schrägen Flanken des Keilriemens.

Wir führen u.a. das komplette Sortiment des Herstellers Optibelt und können somit auf eine umfangreiche Produktpalette zur optimalen Gestaltung Ihres Antriebs zurückgreifen.

 

Ihre Ansprechpartner

Juliette Swientek, j.swientek [at] bielemeyer-menden.de
Tel: 02373 9884 -23 Fax: 02373 9884-98

Susanne Wacker, s.wacker [at] bielemeyer-menden.de
Tel: 02373 9884 -14 Fax: 02373 9884-98